Donnerstag, 16. Oktober 2014

Tutorial - Keramik mit dem Plotter verschönern

Ich bin ja mit meinem Plotter immer noch in der Experimentierphase.
Diverse Folien sind schon auf Stoff gebügelt worden, ich habe Papier geplottet und mich nun auch an Vinyl und Keramik herangewagt.

Außerordentlich inspirierend waren hierbei die wunderschönen Tassen, die Petra auf ihrem Instagram-Account als blingblingpezi zeigt. Liebe Petra, vielen Dank für den kräftigen Motivationsschub. ♥

Mich hat es schon länger genervt, dass es immer genau DIE Motive oder Sprüche, die ICH gerne auf einer Tasse gesehen hätte, leider nicht gab... 

Das wird nun anders und ganz einfach geht es auch noch.


Ihr braucht dazu lediglich:
  • einen Schneideplotter (z.B. Silhouette Cameo) mit entsprechender Software
  • Vinylfolie (ich verwende ausschließlich Oracal 751 C z.B. von Plott-Liesl)
  • eine Tasse (oder ein sonstiges Keramikteil) - bitte vorher einmal in die Spülmaschine, damit sie sauber und fettfrei ist
  • Transferfolie
  • eine Pinzette oder ein sonstiges Werkzeug zum Entgittern
  • einen Rakel, z.B. eine ausgediente Plastikkarte
  • einen Backofen 


Zunächst startet ihr eure Software und überlegt euch, was ihr gerne auf eurer Tasse (kann natürlich auch eine Müslischüssel oder ein Teller sein) haben wollt.

Ihr sucht euch eine Schrift aus, erstellt euer Sprüchlein (oder wählt ein Motiv) und überprüft am besten anhand der Schneidematte oder der am Kästchenrand angegebenen Maße nochmals, ob euer Motiv auch auf die Tasse passt.

Vorsicht!!
Das Motiv bitte - anders als bei Flexfolien - NICHT spiegeln!!

Die Folie auf die Schneidematte legen (hier mit der farbigen Seite nach oben). Die Schneideeinstellungen nochmals überprüfen und auf die richtige Folienart einstellen, danach die Messereinstellungen gegebenenfalls auch noch ändern und los geht's.


Während der Plotter fleißig schneidet, könnt ihr euch schon mal überlegen, wie und wo ihr euer Motiv genau platziert haben wollt.

Die zugeschnitte Folie aus dem Plotter nehmen und entgittern (ich nehme dafür ausschließlich eine Pinzette, die hat sich bestens bewährt, aber es gibt sicherlich auch andere Möglichkeiten, z.B. einen speziellen Entgitterhaken).

Nachdem ihr euer Motiv freigelegt habt, wird die Transferfolie darauf plaziert.
Einfach in der gewünschten Größe zuschneiden, Schutzfolie abziehen und auf das Motiv legen.


Anschließend mit dem Rakel mehrfach kräftig darüberstreichen, damit sich Transfermaterial und Vinylfolie gut verbinden und dann das Motiv vom ursprünglichen Trägermaterial abziehen.

Jetzt platziert ihr euer Motiv auf der Tasse und streicht mit dem Rakel wiederum mehrfach kräftig darüber, bis sich alles gut  mit der Tasse verbunden hat.


Danach die Transferfolie vorsichtig entfernen.

Sieht doch schon toll aus, oder?


Damit eure Tasse mit dem schönen Motiv nun auch dem Alltag trotzen kann, muss die Folie noch ausgehärtet werden.

In meinem Fall hat sich eine Stunde Aufenthalt im Backofen bei 175 Grad Heißluft bewährt. *
Anschließend bitte gründlich lüften, wie immer wenn man etwas anderes als Lebensmittel im Backofen hat! ;-)
Damit kann die Tasse sogar in die Spülmaschine (allerdings hat sie noch keinen Dauertest überstehen müssen, aber ein paarmal war sie schon drin. ;-)
Abkühlen lassen, herausnehmen und 

FREUEN :-)



Selbstgemacht UND für mich? Klarer Fall von Rums!
Ebenso wie für die Plotterliebe und ... natürlich! ... auch für meine Elefantenliebe! ;-)
Außerdem passt es wunderbar zu Katjas Sammlung von Plottertipps.
Wer außerdem noch weitere Tipps zum Plotten sucht, dem kann ich Sewing Tini und Fräulein Mutti empfehlen. :-)

Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag, einen schönen Freutag und ein tolles Wochenende!

Und ich bin dann mal in Bayern! YEAH!!! :-)

Eure


P.S. Falls sich jetzt jemand wundert ... häh? ... Konsequeen?? 
Was'n das?

Das ist eigentlich ganz einfach.
Diesen Titel bekam ich von der lieben Helga (meiner absoluten Top-Kommentatorin ♥) verliehen (wegen meiner konsequent *husthust* durchgezogenen Blogpause im Sommer) und ich wäre doch nicht Frau von und zu Contadina, wenn ich einen solchen Titel ablehnen würde, oder? *giggel*
Also mache ich aus der Not eine Tugend und eigene mir das Krönchen an.
Wer hat ... der hat! :-) 

P.P.S. Wer Interesse an dem allerliebsten Elefäntchen hat... der Gute ist aus dem Silhouette-Online-Store und musste infolge sofortiger Schockverliebtheit mit in den Warenkorb. ♥♥

P.P.P.S. Sowohl Backöfen, als auch Keramik und Folien, können so unterschiedlich beschaffen sein, dass ich leider keine Garantien fürs Funktionieren geben kann. und selbstverständlich übernehme ich keinerlei Haftung. Ist ja klar, oder? ;-)
Ich kann nur sagen, bei mir hat es funktioniert, und wie immer empfehle ich hier:
Versuch macht kluch! *lach*


NACHTRAG 28.07.2015:

aufgrund immer wiederkehrender Nachfragen zur Haltbarkeit kann ich nur sagen, dass meine Tassen (ja, mittlerweile mehrere) inzwischen oft in der Spülmaschine gewaschen wurden und bisher zeigen die Aufdrucke (auch filigrane Schriftzüge) keinerlei Ermüdungserscheinungen ;-)
Ich hoffe, damit allen weitergeholfen zu haben. :-)


* 08.12.2015 - Hinweis:
Nachdem ständig immer wieder Warnhinweise wegen Gesundheitsgefahr des Einbrennens der Folie im Backofen unter den Kommentaren auftauchen (ich würde es im übrigen begrüßen, wenn man mich vorher kontaktieren würde, bevor man meine Leser verunsichert...), habe ich mich nochmals explizit mit dem Hersteller meiner Vinylfolie (Orafol für Vinylfolie Oracal 751 C) in Verbindung gesetzt und nochmals nachgefragt.

Ergebnis:
Es können in der Tat giftige Dämpfe (hier: Chlorwasserstoffgas) entsehen, ALLERDINGS NUR, WENN DIE FOLIE BRENNT!
Wenn man andere Folien (insbesondere minderwertige Folien aus Fernost ... ;-) ... nicht meine Worte!) verwendet, könnten dort evtl. schädliche Weichmacher und Co. vorhanden sein, die in die Luft gelangen könnten.
Bei einer so hochwertigen Folie wie der 751 C ist dies jedoch beim bloßen Erwärmen nicht der Fall.

Natürlich würde ich trotzdem mit meiner Tasse nicht gleichzeitig Brötchen aufbacken wollen, aber das sagt mir ja eigentlich schon der gesunde Menschenverstand...
Wenn ich mit Fimo arbeite, backe ich schließlich auch nicht gleichzeitig Plätzchen und natürlich lüftet man anschließend.
Solche Dinge setze ich allerdings eigentlich als gegeben voraus, sollte das nicht der Fall sein ... nun, dann wäre das hiermit auch geklärt! ;-)
 

48 Kommentare

  1. Ah, da isser ja, der knuffige Elefant!
    Jaja, alles gaaaaanz einfach!
    Mir wird schon vom Bildchengucken schwindelig.
    Wenn nun auch Geschirr beplottert werden kann, dann eröffnet das ja noch mehr ungeahnte Möglichkeiten....
    *IchbrauchkeinPlotter* *IchbrauchkeinPlotter*...

    Gute Nacht, liebe Sabine!
    Nur noch 1 1/2 mal schlafen...
    Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasse ist der Hit und den Titel hast du dir mühsam ertippt und mehr als verdient! Ich bin echt von den Socken. Da ist doch nicht etwa auch ein Smiley entstanden, oder? Mir war da so als hätte ich bei Insta eine geniale Tasse gesehen :) Die Wunschliste wird immer länger und so ein Plotter ist ja wohl mal echt genial :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Wie geil ist DAS denn???? wenn es noch irgendetwas in meinem Kopf gegeben hat, das dagegen sprach, mir dieses Jahr zu Weihnachten einen Plotter zu wünschen, hast du dieses Stimmchen der Vernunft in diesem Augenblick ins Nirvana geschubst. IST das cool. ICH WILL AUCH SO NE TASSE!!!!!!!! *heulkreischaufdenbodenwerf*

    Grinsegrüße
    Luci

    AntwortenLöschen
  4. Boah Sabine, die Tasse ist ja genial!!!!
    Mensch jetzt kannst du mir langsam Plottunterricht geben! Ich hab bisher nur Flexfolie benutzt und ansonsten meinen Plotter noch nicht wirklich genutzt!!!
    Ich wünsch dir ganz viel Spaß in Bayern und hol ein paar liebe Grüße mit<3

    Liebste Grüße Karina

    P.S.: wegen dem Stoffmarkt meld ich mich noch bei dir! Außerdem liegt hier ja noch ne kleine US Stofflieferung für dich bereit;-)

    AntwortenLöschen
  5. Och Menno... noch ein Grund für einen Plotter... Liebstes Sabinchen, euer Majestät, die Tasche... äh... Tasse ist sooo schön! Merkst du was? Ich bin völlig verwirrt.
    Deine sensationelle Tasse hat mich umgehauen.
    ICH BIN BEGEISTERT! Wie genial ist das denn?
    aber Nein... Plotter muss nicht sein...Plotter muss nicht unbedingt sein... eigentlich musss ein Plotter her...

    allerherzlichste, ganz knuddelige Grüße
    Martina (1x!!!)

    AntwortenLöschen
  6. Haaaaammer! Vielen Dank für das tolle Tutorial! Na wenn das mal keine Möglichkeit für die genialsten Weihnachtsgeschenke der Welt ist! :D
    Deine Tasse find ich ultrastark! Konsequent...*pruuuust*
    Lg Jacqueline

    AntwortenLöschen
  7. Das schaut echt Klasse aus. Danke für die Anleitung.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  8. Endlich wieder Elefanten...die Tasse sieht toll aus! Immer weiter mit den Plotterideen ziegen, ich zeige es dem Mann und der erweicht vielleicht irdendwann und kauft mir eins ;-)
    Ein wunderschönes Wochenende :-)
    Liebste Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  9. Ich muss jetzt leider ganz schnell noch 1x arbeiten :O) und habe es nicht mehr geschafft, meine Blogrunde zu ziehen.
    So muss ich jetzt mit offenen (staunendem) Mund dümmlich grinsend los, bevor ich dich heiute später am Tag noch mal ausführlich besuche!
    Vielleicht habe ich dann auch die passenden Worte wiedergefunden...

    Liebste Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin wieder sprachlos, wenn ich deine (ele)fantastische Tasse bewundere!
      So süß und so passend und so sabinich!
      Och Menno, ich hätt auch gern 'nen Plotter!
      Aber man kann doch nicht alles haben!

      Ganz aufgeregte Grüße
      deine Ina!!!

      Löschen
  10. Ich bin total begeistert von euren tollen "Plottereien" !
    Bei mir hält sich allerdings hartnäckig die Verliebtheit mit meiner Sticki.
    Obwohl so eine Tasse...... !?
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  11. Meine liebste Konsequeen,

    ich freue mich sehr, dass du diesen Titel angenommen und verinnerlicht hast ... und auf dem Becher sogar noch veräüßerlicht!!!

    Und jaaa, der Becher!!! ♥♥♥ Dieser Elefant ist ein sooooo zauberhaft dickes Ding, der zaubert dir doch garantiert dauernd ein Grinsen ins Gesicht, oder? Apropos Gesicht, auf der Shopseite habe ich festgestellt, dass der Süße auch ein ein ganz entzückendes Hinterteil hat, sooo knuffig!!!

    Danke für die tolle Anleitung, auch wenn ich keinen Plotter habe!!! ... Warum eigentlich nicht? O_O

    Allerliebste Grüße und einen wundervollen Donnerstag mit nur noch einmal Schlafen vor dir (falls du das vor Aufregung überhaupt gebacken bekommst)!
    Helga, Top-Kommentatorin *giggel*

    AntwortenLöschen
  12. Seeeeeeeeeehr toll! :-)
    Brauch ich doch nen Plotter??
    Menno, du machst einem das auch nicht leicht! *lach*

    Sehr schönes Tutorial! Dankeschön! :-)
    Hach....
    Ich muss los... besser ist... bevor ich mir noch ein teures Weihnachtsgeschenk mach. ;-)

    Liebste Grüße
    AnnL :-)

    AntwortenLöschen
  13. Oh wie schööön!!! Das würde mir auch gefallen!!

    Aber NEIN, ich widerstehe der Versuchung mir einen Plotter zuzulegen (Noch... *hust*)

    Ganz liebe Grüße und einen tollen Tag!
    Bine ♥

    AntwortenLöschen
  14. weißte wat schätzelein?
    vielen, vielen dank für den tip mit der transferfolie - lach - jetzt weiß ich eeeendlich wozu man die benutzen kann und frag mich bitte nicht, wie ich das bisher gemacht habe - pruuust ...
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  15. Gib's zu, Du steckst mit dem Christkind unter einer Decke! Oder vielleicht doch mit Silouette!? Hmmmm, also Backofen vorhanden - da kann ich also ein Häkchen machen, bei Spülmaschine und Tasse auch... ich meinen ja nur, wenn ich Deinen Post auf meinem Wunschzettel verlinken, damit die Überraschung dann nicht zu groß ausfällt :D
    Das hast Du mal wieder toll gemacht, Du Konsequeen Du!!! Ich wünsche Dir Galaanzug viel Soaß im Freistaat Bayern, ne Menge netter Leutchen und fette Beute auf dem Stoffmarkt!

    Liebe Grüße vom Schlottchen

    AntwortenLöschen
  16. Da staune ich doch mal wieder, was man so alles mit dem Plotter machen kann! Das ist ja mal genial...will ich nun doch nen Plotter?
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  17. Konsequeen.....ich bin begeistert ;) Schöne Tasse ist das geworden und so ein Plotter....hach...irgendwann ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  18. Och Sabine, jetzt hatte ich so einen ollen Plotter doch gerade aus meinem Kopf verbannt und nu kommst du mit so was umme Ecke...sehr unfair ;-)
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  19. Cool! Das Motiv alleine ist ja schon der Hammer, aber die Idee an sich... *gnmpf* ich habe eindeutig keinen Platz für einen Plotter! Bin froh dass ich meinen Drucker unterbringen kann. *seufz* OK, ich bewundere einfach weiter deine tollen Ideen und bin so ein ganz kleines bißchen neidisch. :-)
    LG Micha und viel Spaß in BAyern - freue mich auf den Bericht!

    AntwortenLöschen
  20. soooooooooooooooooo schön... *ichbrauchauchkeinenichbrauchauchkeinenichbrauchauchkeinenplotter*
    bis in 24 Stunden ;-) freu mich juhu
    Ines

    AntwortenLöschen
  21. das ist echt der Wahnsinn was man alles mit so einem Plotter machen kann! Muss ich gleich mal meiner Schwester weiterleiten :-)
    Bis Sonntag!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  22. Ja super, danke für den Tipp mit dem Ofen. Ich mag das auch schon eine Weile machen, mit selbstklebendem Velour und wusste nur, dass man besser mind 5 Tage oder so warten soll bis es in die Maschine kann. Wollte Vinyl dann auch mal testen aber Du warst schneller und so kann ich von deiner Erfahrund profitieren. =D. Oh und liebsten Dank für die Verlinkung, das ist ja lieb - da muss ich wohl bald mal den nächsten post vorbereiten ;). Auch die Schrift auf der Tasse ist super und der Elefant hat ja auf Insta schon mein Herz erobert :). Dann viel Spaß am WE, liebe Grüße an alle, Tini

    AntwortenLöschen
  23. Ich will jetzt keine Diskussion los treten, aber ich habe in verschiedenen Foren schon gelesen, das man Vinyl AUF GAR KEINEN FALL in den Ofen tun soll...wegen der Dämpfe und so...ich habe es deshalb selbst noch nie ausprobiert...vielleicht kannst du noch was dazu sagen, ob es irgendwie "gestunken" hat? Ich weiß nicht so ganz ob das in den anderen Foren nur Panikhype ist oder ob doch was dran ist...*ratlosbin*

    Der Elefant und der Spruch sind auf jeden Fall toll!!!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Huhu Sabine!

    So eine tolle Tasse hat sicher nicht jede, ich zum Beispiel.
    Und ich habe auch keinen Plotter und die neue Sticki sollte ich da auch sicherheitshalber außen vor lassen.
    Mir gefällt Elefant und Spruch prima, 100% Sabine auf der Tasse! *hihi*
    So, dann schups mal alle vom Platz, die im Bus im Weg sitzen, wir sehn uns...!
    Ich freu mich.

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  25. Oooch Sabine! Das ist sooo gemein... du nährst mit diesem Post und der tollen Tasse ein extremes "Ich-brauch-vielleicht-doch-einen-Plotter-Bedürfnis"! Die Tasse ist klasse, sowohl Elefant, als auch die Schrift... klasse!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  26. Nee- wat toll! Bei dir lernt man nie aus, ivh wusste nicht dass die Folie auch in den Backofen kann. schööönes Tutorial, du bist mir echt meilenweit voraus bei der Benutzung des Plotters!
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende!

    AntwortenLöschen
  27. tolle Tasse geworden....und danke für das Tutorial ...das muss ich auch unbedingt mal probieren.
    liebe Grüße bella

    AntwortenLöschen
  28. Das ist ja mal ´ne tolle Tasse geworden. Ich glaub ich brauch auch mal so´n Plotter. Bald ist ja Weihnachten.....
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  29. Haha! "Versuch macht kluch!" Das muss ich mir merken!!!
    Auf alle Fälle muss ich das probieren! Genial Deine Anleitung! Und danke auch für den Link zum Shop!
    Supersuper!
    Jetzt bin ich schon sehr gespannt auf morgen!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  30. Das ist ja ein Dingen ;-) Bis zum Ofen war mir alles klar, hab ich auch schon gemacht aber daß man das sogar "aushärten" kann find ich ja spitze! Das muss ich echt mal testen!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  31. toll sind Deine Tassen geworden!
    Eine super Idee!
    Vielleicht kannst Du ja irgendwann so einen Erfahrungsbericht bringen, wie gut alles gehalten (im Alltagsstress)
    viel Spaß in Bayern,
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  32. Ich schließe mich meinen plotterlosen Vorrednerinnen an, das ist NICHT nett von dir, dass du uns solche Sachen zeigst, ich hätte da direkt die Idee für sämtliches Porzellan Sterne zu plotten, aber nein, nein, nein ich brauche keinen Plotter!

    Liebe Grüße und ein wunderschönes langes Wochenende in Bayern
    Anja

    AntwortenLöschen
  33. Oh wie schön!
    Jajaja - ich wusste es - mein Plotter-loses Leben macht langsam keinen Sinn mehr.
    Aber - wie schon Frau Vorrednerin schrieb: "nein, nein, nein, ich brauche keinen Plotter"! ... Oder doch???
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  34. Sehr schön, liebe Sabine Deine Elefantentasse!
    Die meisten fertigen Sprüche mag ich auch nicht so ;-), aber isch aabe gar keinen Plotter...
    schade.
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  35. Mensch Sabine, danke für die tollen Tipps... das muss ich direkt mal versuchen.
    Der Elefant ist zu niedlich, und dein verliehener Titel ist ja cool... ich musste ja direkt etwas schmunzeln - deine Blog-Pause war phänomenal :-).
    Ich freue mich - bis Samstag!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Sabine,
    wenn ich die Tasse sehe, wird mein Wunsch nach einem Plotter immer größer. Aber das wird noch. Deine Tips sind bestimmt auch sehr gut. Ich wünsche dir sehr schöne Tage in Bayern und erhol dich.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  37. Coooool.... Danke für das Tutorial, das hab ich mir gleich mal abgespeichert als ich meine Elefantchen bei dir verlinkt habe :) Mein Plotter kommt (hoffentlich) bald und dann kanns los gehen..... Dann werd ich das Tutorial wieder rauskramen und ausprobieren. :)
    Schönen Abend und Grüße aus Tirol
    und DANKE
    Manuela

    AntwortenLöschen
  38. Na, zum Glück, brauche ich so ein "Plotterdinges" nie nicht!
    NIE --- NIEEEE nicht!!!!
    glaub' ich jedenfalls .....

    Daher ..... PLOTTERpost's überfliege ich ganz, ganz schnell (nicht dass hier doch noch ein Virus übergreift). *gg*

    Taschenschwingende Grüße *zwinker*
    Elke

    AntwortenLöschen
  39. Hört sich super an, aber diese Folie ist doch eine ganz normale Vinylfolie oder? Ich hatte in einem Shop nachgefragt und die sagten, sie wüssten nicht, ob die Folie in den Backofen darf. Kann es sein, dass die Folie oracal 751 C heißt? Ich war mir erst unsicher, weil ich nur welche mit C gefunden habe. Möchte es gerne ausprobieren, will nur nicht die falsche Folie kaufen. LG Jasminka

    AntwortenLöschen
  40. Endlich finde ich mal eine super Anleitung um Vinyl auf Keramik aufzubringen. Vielen Dank dafür :-)
    Sehr schön geworden.

    LG
    pipa

    AntwortenLöschen
  41. Vielen Dank für die Anleitung,die ersten zwei Tassen stehen schon im Ofen!

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Sabine,
    vielen Dank für die tolle Anleitung! Wie geht es denn deiner Tasse mittlerweile? - Hast du sie immer mit der Hand gespült oder sieht das Motiv immer noch gut aus trotz Spülmaschine?
    Lg,
    Caro

    AntwortenLöschen
  43. Vielen Dank für die super verständliche Anleitung! :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  44. Hallo, vielen Dank für diese tolle Anleitung! Ich habe die Folie gekauft und werde es versuchen. Weißt Du, ob es auch mit Porzellantassen geht? Macht es einen Unterschied ob man Keramik oder Porzellan verwendet? Über jegliche Hinweise würde ich mich sehr freuen! Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  45. Vielen lieben Dank für diese tolle Anleitung <3 :)
    Mir war garnicht bewusst, dass man Vinylfolie durch backen quasi aushärten kann.

    Da schaue ich doch gleich mal bei meinem schwedischen Nachbarn vorbei, um mich mit Tassen und Schälchen einzudecken :)

    AntwortenLöschen
  46. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Sie hat mir enorm weiter geholfen. Genau das, was ich für Weihnachten noch gesucht habe.
    Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen

♥ Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte hinterlasst. ♥

Auch Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne an.

Vielen lieben Dank

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...