Dienstag, 30. September 2014

Stoff versus Plastik - auch am Creadienstag

Schon seit einiger Zeit bin ich fleißig am Taschen nähen und Beutel pimpen, um dem Plastiktütenwahn die Stirn zu bieten.
Viele Bloggerinnen sind mir da schon vorausgegangen und weitere folgen mir sicherlich nach und so kann man immer öfter Stoffbeutel und Taschen bei den großen Linkparties entdecken, die der schnöden und umweltschädlichen Plastiktüte den Garaus machen sollen.

Wir werden damit sicherlich nicht den Meeresboden vom Plastikmüll reinigen können (unglaublich, was da unten schon alles liegt...), aber jeder von uns kann seinen Beitrag zur künftigen Plastikvermüllung unserer Meere beitragen. Und das Tollste, man kann die Taschen auch verschenken und den Gedanken so an andere weitergeben. :-)

Dieses Mal habe ich eine neue Variante probiert.
Keinen Kaufbeutel mit Plottermotiven gepimpt, sondern einen eigenen Beutel genäht.
Christiane/chrissibag hat es hier vorgemacht und der immer anwesende Lemming in mir hat sich das Schnittmuster SOFORT ausgedruckt und für alle Fälle ganz oben auf den To-Sew-Stapel gelegt. ;-)

Der Geburtstag einer lieben Bloggerfreundin war nun die passende Gelegenheit das Schnittmuster hervorzuholen und loszulegen.
Ein paar bunte Stoffschätze kombiniert und schon ging's los.
Die Anleitung ist prima und der Beutel war zügig genäht.

Da er faltbar ist und somit immer wieder zusammengeknautscht wird, habe ich auf Applikationen und auch (schweren Herzens, ich gebe es zu *g*) auf das Beplotten verzichtet.

Trotzdem gefällt er mir richtig gut und für den Fall, dass sich auch jemand daran versuchen möchte, habe ich hier noch den Link zur Anleitung für euch.

Und damit sich das alles auch schön rumspricht, starte ich mal eine große Linkpartyrunde.

Einen schönen Creadienstag 
eure 


Montag, 29. September 2014

Blind-Sew-Along ... zweiter Anlauf

Nachdem der erste Start-Versuch meines Blind-Sew-Alongs im August durch einen plötzlichen Krankheitsfall in meiner Familie ins Wasser gefallen ist, starte ich nun einen zweiten Anlauf.


Gewünscht (mit über 50 Prozent der Stimmen) war das gemeinsame Nähen einer Tasche und euer Wunsch ist mir natürlich Befehl.
Damit ihr euch schonmal drauf einstellen könnt, was da genau auf euch zukommt, gebe ich euch mal einen Überblick über den zeitlichen Ablauf:

  • am 8. Oktober können sich 20 Teilnehmerinnen verlinken, danach macht in LinkZ dicht.
  • Danach haben die Teilnehmerinnen ein paar Tage Zeit, um evtl. noch fehlendes Material zu organisieren und 
  • am 13. Oktober fällt der offizielle Startschuss des Blind-Sew-Alongs 2014.
  • Ab dann darf und soll genäht werden und bis spätestens am 24. Oktober sollten alle eine Tasche genäht haben und mir anonymisierte Fotos (weißer Hintergrund, keine aufwändige Bildbearbeitung) geschickt haben. Ich werde dann alle Fotos nochmals bearbeiten und vereinheitlichen und
  • ab dem 27. Oktober darf dann geraten werden (nur per Mail, damit man den anderen keinen Tipp gibt). Natürlich gibt es eine Kleinigkeit zu gewinnen (aber wirklich nur eine Kleinigkeit). Ein bisschen habe ich mich an den Zeiten bei Emmas Stoffabbau-Aktion orientiert, weil sie als letzten Programmpunkt ab dem 27.10. eine Tasche geplant hat. Na wenn das nicht wie Ar*piep* auf Eimer passt, dann weiß ich auch nicht... *g* So könnt ihr nämlich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und mit einer Tasche sowohl beim Blind-Sew-Along als auch - natürlich erst nach dem Ende der Raterunde - mit der gleichen Tasche bei Emmas Stoffabbau-Aktion teilnehmen. Denn ganz klar habt ihr damit Stoff abgebaut und ihr wollt sie ebenfalls ganz klar auch noch mit schönen und persönlichen Fotos vorstellen. :-)


  • Geraten werden darf dann bis zum 29. Oktober und danach brauche ich dann ein wenig Zeit um die ganzen Mails auszuwerten und den Gewinner zu bestimmen. :-)

Ich hoffe, dass der Termin zwischen den ganzen Herbst-Sew-Alongs und dem Beginn der Adventszeit noch in euren Terminkalender passt... *zwinker* ... aber wer bei Emma mitmacht, näht ja eh eine Tasche... *g*

Also ... Passt schon! :-)

Ich freue mich schon auf eine rege Beteiligung, sowohl beim Nähen, als auch beim Raten.

Eine kreative Woche 
wünscht euch
eure


Sonntag, 28. September 2014

Stoffabbau bei Emma, ich bin dabei!

Wenn Emma ruft, bin ich ja schon fast "blind" dabei (Gott sei Dank hat sie noch nicht zum gemeinsamen von-der-Brücke-Springen aufgerufen *zwinker*), und nun hat sie - pünktlich zum Herbstbeginn - wieder zum Stoffabbau aufgerufen.


Und NEIN, ich habe nicht zuviele Stoffe ...

Ich habe VIEL zuviele... *hust*

Sie stapeln sich überall, weil ich einfach nicht "Nein" sagen kann und die Stoffe leider auch schneller gekauft, als verarbeitetet sind... *seufz*

Also werde ich mich an der massenweisen Produktion von Kissen, Taschen und Dekokrams beteiligen und hoffen, dass es ein paar Meter weniger werden (denn wisst ihr? *flüster* bald ist wieder Stoffmarkt...*g*).

Und ihr?
Seid ihr auch dabei? 

Emma hat übrigens als besonderes Leckerli noch eine Verlosung im Gepäck und zwar kann man einen Meter "Flora Fox" gewinnen!!
Der Hammer - dieser Stoff verfolgt mich in meinen Träumen, schlichtweg alleine schon deshalb, weil ich ihn NIRGENDS mehr kaufen kann. *heul*

Also drücke ich mir mal selbst die Daumen und hoffe, dass Fortuna mir hold sein wird. ;-)

Einen schönen Restsonntag noch,
ich geh' dann mal nähen...

Eure

P.S. Übrigens hätte ich noch eine Frage in eigener Sache...

WER WAR DAS??

Wer hat meine Machtzentrale bei Facebook verlinkt und mir gestern hunderte von Besuchern beschert??


Dankeschön! :-))

P.P.S
Nein, ich will niemanden ärgern ... (auch dich nicht, liebe Helga) ... trotzdem muss ich euch jetzt schon verraten, dass ich bald wieder probenähen werde!
Und nein!!
Es ist KEINE Tasche! ;-)
Ihr dürft gespannt sein! :-)


Freitag, 26. September 2014

September-Freutag

Wahnsinn, jetzt ist der September auch schon wieder fast vorbei.
Wohin rennt die Zeit denn bloß?

Diese Woche startete für mich mit einem absoluten Highlight:

Joshua ist wieder zuhause - letzte Woche waren seine 100-Tage rum und er konnte wieder heim ins schöne Saarland.
An diesem Wochenende kann ich ihn auch endlich wieder besuchen - ich freue mir ein Loch in den Bauch, wie ihr euch sicher denken könnt! :-)


Gefreut habe ich mich auch wie Bolle, dass meiner Mama ihre Geschenke gefallen haben und wir einen sehr schönen (und sehr lustigen) Geburtstag zusammen feiern konnten. :-)




Danach konnte die Woche ja nur noch gut werden und so war es auch.
Anfang der Woche erreichte mich ein ganz liebes Dankeschön-Päckchen von unserer Freutags-Chefin Martina.
Liebste Martina, das wäre nicht nötig gewesen, ich hab's doch gerne gemacht ♥



Unabhängig davon habe ich mich natürlich trotzdem wie bekloppt gefreut - ich bekomme eben leidenschaftlich gerne Post. Dankeschön!! ♥
Die liebe Martina hatte außerdem diese Woche Geburtstag - nochmals alles, alles Liebe! - und ich rate allen, die es verpasst haben, JETZT SOFORT einen Vermerk in ihren Terminkalender zu machen *g*
Also echt, ICH kann doch wirklich nicht wissen, wer das jetzt schon weiß und wer nicht... *giggel*

Ein weiteres Highlight der Woche ist die Tatsache, dass ich - Gesine und Jelly-Roll-Magic sei Dank - endlich meine eigene Jelly-Roll ausgepackt und meinen ersten eigenen Quilt angepackt habe. Ich bin total gespannt, wohin die Reise gehen wird...


Besonders schön war für mich der Montag, weil ich an diesem Tag ein weiteres Blogger-Blind-Date im Terminkalender hatte.
Der Wahnsinn, wie rasant sich der Kreis der Bloggerinnen, die ich schon getroffen habe, in nicht einmal einem Jahr erweitert hat. *staunundfreu*
Dieses Mal durfte ich die liebe Sabine von LaPausa live kennenlernen, die sonst in Berlin zuhause ist (was ein Treffen normalerweise ziemlich schwierig machen würde), aber erfreulicherweise hier in der Nähe Urlaub gemacht hat, so dass wir uns endlich mal treffen konnten.
Es war wunderbar und wir haben wahnsinnig viel gelacht, denn natürlich ist auch Sabine eine ganz Liebe und lustig noch dazu! :-)


Sehr erfreulich war auch die Tatsache, dass ich ein paar Stunden mit meiner ebenfalls nähenden Arbeitskollegin verbringen konnte, die endlich mal wieder ihre Nähmaschine ausgekramt hat.
Es war sooooo schön Heike, das müssen wir unbedingt wiederholen!! ♥

Und jetzt steht das Wochenende vor der Tür, das mir hoffentlich neben dem Wiedersehen mit Joshi ein paar schöne Stunden an der Nähmaschine bescheren wird, die leider unter der Woche, wenn ich arbeiten muss, immer sträflich vernachlässigt wird. ;-)

Ich wünsche euch allen ein megageniales Wochenende, besuche neben dem Freutag noch Viktorias H54F und gehe dann mal noch ein bisschen arbeiten. ;-)

Macht's gut, 
eure

P.S. Ich hab' noch was vergessen - was ganz Wichtiges!
Ich konnte noch eine Jelly Roll ergattern - juhu!! Aus den fast vergriffenen "Pretty little things"-Stoffen und zwar genau von hier!  
Jetzt steht der Fertigstellung meines Jelly-Roll-Quiltes nichts mehr im Wege und ich freue mich wie verrückt! :-)


Mittwoch, 24. September 2014

Blind-Date im Rosengarten

Ein Blind-Date kann man ja nun wirklich überall haben und so ist auch ein Treffen in einem Rosengarten gar keine so abwegige Idee.

Allerdings war es kein Blind-Date der romantischen Art, wie die Wahl des Treffpunktes vielleicht vermuten lassen würde, sondern ein Real-Live-Blogger-Treffen.

Wer trifft wen?

Genau! Ich habe mich mit Sabine/LaPausa getroffen und wir hatten einen sehr vergnüglichen Tag miteinander.

Ihr dürft jetzt übrigens raten, welche Schuhe zu mir gehören
Ihr habt mich jetzt so lange mit meinen ollen Bloggerschuhen genervt, dass ich extra andere angezogen habe und was ist passiert??
Ich habe mir prompt Blasen gelaufen habe ... und ihr seid SCHULD!! *motz*
Dem aufmerksamen Leser meines Blogs sind diese speziellen Schuhe schonmal untergekommen, ich bin gespannt, wer das noch weiß! ;-)
Das dritte Paar Schuhe gehört übrigens zu Sabines besserer Hälfte, der sich von unserem Fachgesimpel in keinster Weise hat abschrecken lassen und den ich an dieser Stelle nochmal besonders grüßen möchte! *wink*

Die beiden haben nicht weit vom Saarland Urlaub gemacht und so lag ein Treffen auf halbem Weg natürlich nahe und der halbe Weg war ziemlich genau in Zweibrücken erreicht.
Als Kind war ich im Sommer immer mit meiner Oma im Rosengarten und habe durchaus schöne Erinnerungen daran, weshalb ich auch diesen Treffpunkt vorgeschlagen habe.

Das Finden und Erkennen war eher unspektakulär, da um diese Zeit und bei diesen Temperaturen *bibber* sonst keiner so verrückt war, den Rosengarten aufsuchen zu wollen...

Gleich zum Auftakt sorgte die Anordnung des Trauzimmers für Erheiterung.
Ein Trauzimmer in einem Rosengarten ist jetzt nicht wirklich verwunderlich (Romantik und so...), aber wer das Trauzimmer genau mittig zwischen Herren- (links) und Damentoilette (rechts) gesetzt hat, war offenbar ein außerordentlich praktischer Mensch, der unnötige Verzögerungen durch letzte Angst-Pipis vor der Trauung ganz klar vermeiden wollte... *kicher*

Eine Runde durch den Garten gedüst - zum Aufwärmen, es war echt saukalt!! - und dann mit den ersten Sonnenstrahlen mal gemütlich hingesetzt und einen heißen Kaffee getrunken.

Dort habe ich dann auch mein Päckchen überreicht und von 0 auf 100 waren wir am Fachsimpeln übers Nähen, Bloggen, Plotten, Verkaufen und Co. :-)
Wie schon oft erlebt, ist man gleich mittendrin. Man kennt sich, hat gemeinsame "Bekannte", kennt die Blogs, die Posts und die eine oder andere Eigenheit vom Gegenüber und so war es auch hier von Anfang an ein richtig schönes Treffen. :-)
Ach so, was habe ich denn überhaupt überreicht?
Da ich nicht so viel Zeit hatte und sich die Bilder vom Plastikmüll in unseren Meeren zudem sehr in mein Hirn gebrannt haben, gab es noch einen Stoffbeutel, auch wieder beplottet und auch wieder mit einem, wie ich finde, sehr schönen Motto!
Das schöne Freebie ist übrigens von mialoma und kann hier heruntergeladen werden. :-)


Wer jetzt ganz genau hinguckt, kann außerdem erkennen, dass mich die liebe Tini mit ihrem Post über ihre geplotteten Label sehr inspiriert hat, zwar ist es nicht direkt mein Label geworden, aber eine Signatur habe ich dennoch hinterlassen. *g*


Gefällt mir sehr, vielen Dank für den Tipp, Tini! ♥

Mittags haben wir den Rosengarten dann zu einem leckeren Mittagessen verlassen (im Gleis 3 kann man übrigens wirklich klasse essen - danke an den jungen Mann aus dem Drogeriemarkt, der uns den Tipp gegeben hat) und später nochmal eine Abschlussrunde (wozu hat man schließlich ein Tagesticket?) gedreht.

Mitten in Zweibrücken gab es dann wieder kuriose Dinge zu bestaunen...


Alles aus Eisen (ziemlich rostig, aber cool!) und wirklich, wirklich groß!

Beim genaueren Hinsehen während unserer Abschlussrunde haben wir dann diese Rose entdeckt und ich habe mich sehr gefreut, dass die mich offensichtlich sogar in Zweibrücken kennen... *lach*

Mit ein paar Inspirationen, die ich von dieser sonnigen Abschlussrunde mitgebracht habe, und der Frage, warum zum Kuckuck Rosen so merkwürdige Namen haben müssen, verabschiede ich mich dann wieder von euch und besuche auf dem Weg in mein Bettchen noch schnell die beiden Urlaubs-Linkparties von Katja und Martina (denn für mich war es ein Tag Urlaub vom Alltag).






Gute Nacht, ihr Lieben, schlaft schön
eure 



P.S. Liebe Sabine, liebe bessere Hälfte von Sabine, es war ein wunderbarer Tag und ich habe mich sehr gefreut euch beide kennengelernt zu haben.
Berlin ist zwar nicht um die Ecke, aber ich tue mein Bestes. ;-)
Aber es wäre sicher einfacher, wenn ihr im nächsten Jahr wieder in MEINER Ecke von Deutschland urlauben würdet. *g*

P.P.S. Ich habe mal wieder meine Tabletten nicht genommen und prompt was vergessen: 
Natürlich verlinke ich meinen Beutel noch zur Plotterliebe!!




Dienstag, 23. September 2014

Jelly Roll meets SommerfestSewAlong

Hach ja!
Manchmal lösen sich die Knoten im Kopf von ganz alleine...

Als die liebe Martina zum SommerfestSewAlong aufrief, wollte ich natürlich schon gerne mitmachen, hatte aber nicht den Schimmer einer Ahnung WOMIT zum Kuckuck!

Und während ich noch so grübelte und grübelte, stellte meine Patchworkelfe Gesine ihre Jelly Roll aus SurpriseSurprise-Stöffchen vor und was sie damit so vorhat und sofort war ich elektrisiert.

Ja, Mensch, wo hatte ich denn die ganze Zeit meine Gedanken??
Hier liegt doch schon seit Juni, seit dem Blind-Date an der Ostsee mit Gesine und Katharina eine Jelly Roll herum, die ich damals zur Erinnerung an unser Treffen gekauft habe.
Traurig liegt sie hier in der Ecke und wartet darauf, dass Frau Contadina mal eine Idee hat... ;-)
 
Stoffe: free spirit "Pretty little things" - oben gut zu sehen *g*
Jetzt habe ich sie! Hurra!
Ich mache mir eine Decke - NUR für mich (gut, vielleicht noch für Emily und Sookie *kicher*)!

Und weil ich in solchen Sachen ja nicht die Schnellste bin, kommt mir Martinas Plan mit ausreichend Zeit gerade recht.
Im Oktober geht es los und bis Juni 2015 habe ich Zeit, die Decke fertig zu bekommen.

Natürlich ist so eine Idee auch immer direkt ENORM motivierend und ich habe - im Überschwang der Gefühle - gleich mal angefangen, ein paar der Jelly Roll-Streifen auszulegen und vorzusortieren.


Offensichtlich war nicht nur ICH von den schönen Stoffen angetan ... 
denn einmal kurz umgedreht bot sich mir dieses Bild. ;-)


Nachdem ich mir dann im Klaren war, wie die Streifen liegen sollten, musste ich natürlich ein paar davon gleich aneinander nähen 
 ... nur so ... 
... für einen ersten Eindruck ... 
... damit ich ein Gefühl dafür bekomme ...


  ... und auch nur ein paar ... 
... einfach, damit ich einschätzen kann, wie lange das wohl dauern wird ...


Oops, nanu??!! 
Wieso sind die denn jetzt schon alle aneinandergenäht? 
KEINE Ahnung wie das passieren konnte...
Ähm tja, soweit also die Theorie ... 
und schwuppdiwupp waren dann auch noch gleich ein paar Reihen aneinandergenäht. *hüstel*

Aaaaber, die Jelly Roll reicht leider nur für eine Fläche von ungefähr 1 m x 1,50 m und meine Decke soll schon ein wenig größer werden, daher muss ich mir überlegen, wo und vor allem WAS ich noch anbauen muss, womit ich füttere und was ich als Rückseite nehmen soll. 
Genug Zeit also, um noch laaange darüber nachzugrübeln. :-)

Und mit dieser Planung verlinke ich mich nun bei Martinas SommerfestSewAlong 



und mit meinen ersten Reihen auch gleich noch beim Creadienstag.

Euch noch eine schöne Woche, 
eure



Dem heutigen Geburtstagskind wünsche ich von ganzem Herzen alles Liebe und Gute zum Burzeltag, einen wunderbaren Tag und gaaanz viel Gesundheit! *Taschentuchreich*

*ganzliebknuddeldrück*

P.S.  Wie ihr seht, kann ich auch noch was anderes als plotten... *g*

Sonntag, 21. September 2014

Plotten macht süchtig

Seitdem der Plotter bei mir eingezogen ist, wird er natürlich auch fleißig genutzt.
Viele Dinge sind allerdings Geschenke, die ich nicht gleich zeigen kann und so habe ich im heutigen Post mal ein wenig für euch gesammelt. :-)

Plotten scheint übrigens eine Tätigkeit zu sein, die auch für Pubertiere interessant ist (faszinierend!!) und so dauerte es nicht lange (exakt genau bis zu dem Moment, in dem das Tochterkind den Stoffbeutel für den Opa gesehen hatte) bis es zu dem Satz "Sowas will ich auch, Mama!" kam.
Da ich mir diesen Satz aus dem Munde meines Töchterleins schon lange wünsche (natürlich nur was meine selbstgemachten Sachen angeht, versteht sich!!), habe ich nicht lange gefackelt - ein passendes Kaufshirt (schwarz musste es sein!) organisiert und ihr den gewünschten Smiley von Frau Liebstes im bestellten lila (hatte ich GsD daheim) geplottet. 


Gestern hat sie das Shirt dann zum ersten Mal getragen und - juhu - mir die Erlaubnis zum Einstellen von Tragefotos gegeben. :-)

Ja, ja, ich weiß, die Qualität lässt arg zu wünschen übrig ... aber ich musste die Chance nutzen, solange sie so "willig" war *g*
Man beachte auch die Hose!!
Entgegen der Vermutung des frotzelnden Opas war es KEIN Motorradunfall! Und DAS ist noch das kleinste Loch *lach*

Ich durfte mit dem Plotter außerdem in Sachen Wunscherfüllung unterwegs sein und so sind einige Motive auf Reisen gegangen, die nicht für mich bestimmt waren.
Das finde ich immer besonders schön und deshalb finde ich dieses Zitat von Mark Twain auch so passend. ♥ 

Wobei geteilter Kummer durchaus Balsam für die Seele sein kann... ♥

Fräulein Mutti hat auf ihrem Blog nicht nur schöne Plottertutorials, sondern auch sehr schöne Freebies und so musste als Beigabe für Martina auch noch so ein Flatterding fürs Fräulein mit ins Päckchen (weil sie doch ständig in Bewegung ist, erschien mit das passend).  ;-)


Das eigentliche Wunschmotiv habe ich vor lauter Konzentration, es gescheit auf die Folie zu bringen, natürlich prompt vergessen zu fotografieren, aber ihr könnte bei Martina nachsehen, sie zeigt es euch hier selbst. 

Besonders begeistert mich am Plotten, dass ich endlich, endlich auch als Nicht-Sticki-Besitzerin in der Lage bin, meine genähten Sachen (und auch andere) nach Lust und Laune zu personalisieren.



So habe ich zum Beispiel die Bloggeburtstagskette von Anja mit ihrem Blognamen verziert und so weiß man nun bei ihr immer woran man ist. ;-)



Für meine Mama habe ich mir einen weiteren Drogeriestoffbeutel geschnappt und für sie ein wenig gepimpt.

Stoffbeutel kann man wirklich nie genug haben - letzte Woche war wieder ein Bericht über den Plastikmüll-Wahnsinn im Fernsehen, der mir das Wasser in die Augen getrieben hat... 
Ich werde daher in der nächsten Zeit immer wieder vermehrt Stoffbeutel nähen oder pimpen und in allen Taschen, im Auto und was weiß ich wo platzieren, damit ich nie wieder in die Verlegenheit komme, eine Plastiktüte mitnehmen zu müssen.
Verschenken ist auch immer eine gute Idee. Auch wenn die Herstellung aufwendiger und kostenintensiver ist als bei der Tüte, lohnt sich das bei mehrfacher Verwendung.
Und je hübscher der Beutel ist, desto öfter wird er auch benutzt, denke ich mir mal.
Entschuldigt, ich schweife ab ... aber bei diesen Bildern graut es einem wirklich... :-(

Zum Abschluss kann ich euch auch noch verraten, dass der Plotter  ein Spielzeug ist, das tatsächlich unsere handarbeitsdesinteressierten (ja, ja, ich habe gerüchteweise gehört, dass es auch andere geben soll *g*) Männer überzeugt.
Denn sogar meine herzallerliebste Lebensgefahr, die sonst eher uninteressiert an meiner Werkelei ist und zu allem ganz lapidar "schön" sagt *g*, hat bei mir eine Bestellung aufgegeben.
Wenn ich fertig bin, zeige ich es euch selbstverständlich und mal sehen, ob man damit nicht den einen oder anderen Lieblingsmann zur Anschaffung eines Plotters überreden kann. ;-)

Euch allen noch einen wunderbaren Sonntag ♥

Eure


Und so bekommt die liebe Simone mit ihrer Revival-Linkparty schon zum zweiten Mal Besuch von mir. :-)

P.S. Vor lauter "Plotterphilie" wie die liebe Numi (selbst übrigens ebenfalls "am Plotter hängend" *g*) so schön sagt, habe ich glatt vergessen (typisch Contadina eben *hust*), dass es von Nadine eine wunderbare Linkparty für Plotter-Junkies gibt, die Plotterliebe, und da schaue ich doch glatt mal vorbei. *tschüssn* 



Samstag, 20. September 2014

Dresdner Teller ... was ist denn das??

Genau das habe ich mich auch gefragt, als ich die Anleitung zum ersten Mal gesehen habe.
Ich bin ja nun nicht so die Patchwork- und Quiltexpertin (das ist jetzt wohl DIE Untertreibung des Jahrhunderts *lach*), kaufe mir aber immer fleißig die schöne Zeitschrift "Simply Kreativ Patchwork Sonderheft", weil aus mir ja nochmal was werden soll *g*
Im Heft 03/2014 bin ich nun auf eine Anleitung gestoßen, die mir optisch sehr gut gefallen hat und die mir, was Dauer und Schwierigkeitsgrad angeht (ich bin ja leider sehr ungeduldig und von daher primär eher nicht zum Hantieren mit 100 winzigen Stoff-Teilchen geeignet, die alle aneinandergenäht werden müssen) machbar erschien.
Da las ich auch zum ersten Mal vom "Teller" und der "Platte" und hatte keinen Schimmer, was die damit meinten...
Mittlerweile weiß ich zwar, was das ist und wie es aussieht, bin aber kein bisschen schlauer, warum das Ding so heißt. 

Naja, egal, ich habe es genäht, für meine Mama, als Geburtstagsgeschenk.


Weil ich ihn (also den Teller) nicht auf einem Mini-Quilt platzieren wollte (ob sie den wirklich aufgehängt hätte?), er mir für ein Tischset zu schade war, habe ich beschlossen, ihn auf ein Kissen zu applizieren. Kissen gehen immer, finde ich!

Soweit die Theorie!
Die Praxis begann dann mit der Feststellung, dass ich 20 kleine Stoffstückchen zuschneiden musste - identisch zuschneiden versteht sich... Und ich HASSE das! 
Leider bin ich darin alles andere als perfekt und irgendwie ist kein Stück wie das andere.
Nun ja, das muss eben so...
habe ich nach dem Zuschneiden beschlossen und mutig genäht und gewendet (zwischendurch mal mit Insta-Teasern



die liebe Helga in den Wahnsinn getrieben - zu meiner Verteidigung: ich war nicht die einzige!!) und genäht und genäht und genäht und nochmal genäht.

Beim Mittelteil bin ich kurzfristig vom kreisrunden Weg abgekommen, weshalb das Runde ein wenig eckig geworden ist *seufz*
... aber ihr habt ja eben von mir gelernt: DAS muss so! Eben!

Als Hintergrundstoff wollte ich nichts Buntes, aber auch nichts Weißes und habe den perfekten Hintergrund in dem schönen Leinenstoff gefunden, den ich bei Elfen helfen von Marita ersteigert hatte. :-)

Auf einen Reißverschluss (sonst meine liebste Kissenlösung) habe ich ausnahmsweise mal verzichtet und einen Hotelverschluss gewählt (normalerweise Stoffverschwendung finde ich - braucht man doch dafür immer mehr Stoff als für ein Kissen mit Reißverschluss).


Eines meiner Lieblingsstöffchen von Tante Ema aus der Stoffgalerie (war schon bei meiner Kosmetiktasche im Einsatz) bildet nun  die Rückseite und ich bin zufrieden.
Mit dem Teller (der Platte?) und dem Kissen an sich auch!

Endlich hatte ich mal ein wenig Ruhe und Muße, um was Neues auszuprobieren und sicherlich wird mir irgendwann mal wieder ein Dresdner Teller unter der Nähmaschine raushüpfen, aber zuerst habe ich noch was anderes im Auge, was ich dringend ausprobieren möchte. 

Ich wünsche euch einen ganz wunderbaren Samstag, 

eure  


P.S. Mein Label habe ich extra weggelassen - meine Mutter kennt mich ja *g*

P.P.S. Fällt mir gerade auf, dass es doch jede Menge schöner Linkparties gibt, zu denen ich meinen Teller noch schicken könnte! :-)
Also auf auf, Schätzelein, und Abmarsch zur Revival Link Party, zu Steffis Kissencouch und zum FamSamstag von Katifee

Nachtrag (also ein ganz echter Nachtrag, nämlich vom Montag *g*):
Von Rebecca habe ich den Tipp mit den Montagsmachern bekommen, wo wunderschöne gepatchte und gequiltete Sachen gesammelt werden.
Ich stecke in dieser Hinsicht zwar noch in den Kinderschuhen, traue mich aber mit meinem Dresdner Teller heute mal dahin und hoffe, dass sie mich freundlich aufnehmen werden. *bibber*


Freitag, 19. September 2014

Sammelfreutag

Nachdem ich es letzte Woche (meine erste Nach-Urlaubs-Woche) nicht zum Freutag geschafft habe, musste ich ein wenig sammeln und werde euch daher heute einen etwas längeren Beitrag zumuten müssen...
Ich entschuldige mich schon im Vorfeld, aber das muss einfach alles hier rein, tut mir leid! ;-)

Den Anfang machte meine liebste Gesine mit einen Überraschungspäckchen.
Eigentlich hatte ich nur mein Freundebuch zurückerwartet (ich hatte ja bereits angekündigt, dass ich Martinas tolle Freundebuch-Idee ganz dreist "kopieren" würde), stattdessen bekam ich das hier zurück:



Gesine hat mir eine absolut zauberhafte Hülle für mein Büchlein geschickt, worüber ich mich natürlich wie ein Schneekönig gefreut habe.
Juhu!! Danke, Schatzi ♥
Allerdings wirft das Ganze auch ein Problem auf ... es gefällt mir jetzt so gut, dass ich es noch gar nicht weitergeschickt habe, sondern stattdessen dauernd streicheln muss. ;-)
Außerdem habe ich ganz zauberhafte Fotos bekommen! Hachz ♥

Die Freude hat mich dann verfolgt und mir Bloggerpost von Ina aus Kreta und Betty aus Madrid beschert! :-)

  
Vielen lieben Dank, Mädels, das ist einfach wunderbar, dass ihr sogar im Urlaub an uns arme Daheimgebliebene denkt! ♥

Ein weiterer Riesenfreugrund und eine wahnsinnige Erleichterung außerdem war die Abgabe meiner Steuererklärung Anfang der Woche.
Dieser vermaledeite Papierkram hat mich die ganze letzte Woche in jeder freien Minute beschäftigt! *örks*

Und jetzt bin ich wieder FREIIIIIII! Hurra! :-)

Gewonnen habe ich auch etwas! Jaaa, ICH!! *freu*
Entgegen der Meinung einiger irregeleiteter Bloggerinnen (ja, ja, IHR seid gemeint *g*) wirklich erst seit längerer Zeit wieder einmal... ;-)

Die liebe Katja hat mit ihrem Nähfrosch-Blog Geburtstag gefeiert (mit einer sensationellen Verlosung übrigens) und ich habe einen tollen Taschenbaumler gewonnen, der jetzt extra für mich in meiner Wunschfarbe pink (neongelb gab's nicht *giggel*) angefertigt wird.
Ich freue mich schon sehr auf das Schmuckstück!
 
http://www.naehfrosch.de/2014/09/gewinner-der-bloggeburstags-verlosungswoche-teil-3/
Bild vom Nähfroschblog geklaut

Es war mir ebenfalls eine große Freude, dass eine Reihe von Päckchen rechtzeitig den Weg zu ihrem Ziel gefunden haben bzw. noch finden werden und ich somit ein klein wenig als Wunscherfüllerin unterwegs sein durfte... :-)


Eine Prise Vorfreude hätte ich dann auch noch im Angebot, denn ich habe am Montag ein Blind-Date mit meiner Namensvetterin. :-)

Die liebe Sabine/La Pausa aus Berlin macht hier in der Nähe Urlaub und wir treffen uns endlich einmal. 
Hoffentlich spielt das Wetter ein wenig mit!
Ich freue mich schon sehr, denn das ist eine einmalige Gelegenheit ... Berlin ist ja nicht mal eben um die Ecke! :-)

Na also, war doch jetzt gar nicht sooo schlimm, oder? ;-)

Schon fertig, ihr habt's geschafft, dürft euch noch meine liebsten Wünsche für ein tolles Wochenende mitnehmen und seid entlassen... *giggel*

Danke fürs Lesen und überhaupt für ALLES ♥
Ohne euch ist alles doof!!! *knutsch*

Eure 

 
P.S. Nachdem ich eine Menge Pflichtaufgaben abgearbeitet habe, komme ich hoffentlich nächste Woche zur Auflösung einiger Teaser, damit die liebe Helga wieder ruhig schlafen kann... ;-)

P.P.S. Mir ist gerade aufgefallen, dass ich in meiner Blogpause öfter gebloggt habe, als danach... Hm, ich glaube, ich sollte mein Blog-Management mal überdenken! ;-)

P.P.P.S. Mist, doch noch was vergessen!!
Ich habe mich außerdem wahnsinnig über eure tollen Beiträge gefreut - auch wenn mich die Steuererklärung vom Kommentieren abgehalten habe, habe ich doch zumindest versucht euch im Auge zu behalten - was mich zwischendurch immer wieder mit meiner Situation versöhnt hat. Danke auch dafür! ♥
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...