Mittwoch, 31. Dezember 2014

Best of 2014

Es ist soweit...

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit zurückzuschauen, einen Moment innezuhalten und das Jahr noch einmal an einem vorüberziehen zu lassen.
In meinem Fall allerdings nicht nur mit dem Best of DIY 2014, sondern auch mit den Momenten, die 2014 für mich wichtig waren, persönlich und im Blog, oft sogar eng miteinander verbunden.

Das Jahr begann für mich mit einem persönlichen Tiefschlag:
mein Patensohn Joshua (heute 17) hatte einen Rückfall, die Leukämie war zurück.
Nach wochenlanger Lähmung wagte ich den Schritt in die Blogöffentlichkeit und bat euch um Hilfe - die Registrierung bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei, kurz DKMS


Die Reaktion war überwältigend und noch heute muss ich schlucken, wenn ich an all die lieben Worte, die spontane Hilfsbereitschaft und euer Engagement (z.B. Katharinas Stoffmemory-Verlosung!) denke...

Gleichzeitig wollte ich selbst aber auch etwas für ihn tun und so wagte ich mich an den 365-Tage-Quilt, einer wunderbaren Idee von Uli, die ich für Joshua in den 365-Tage-100-Wünsche-Quilt umgemünzt habe und zu dem ihr wiederum mit unzähligen Stoffspenden, Karten und lieben Wünschen ganz entscheidend beigetragen habt - Danke! 


Das Top ist fertig, aber das Quilten habe ich vor Weihnachten nicht mehr geschafft und so wird er den Quilt vermutlich zu seinem Geburtstag im Februar bekommen, das erscheint mir realistisch.
Es war eine ganz wunderbare Erfahrung, Teil dieser Gruppe zu sein und zu erleben, wie vielfältig so ein Quilt gestaltet werden kann.

Wenig später kam dann die erlösende Nachricht, dass Spender für Joshuas Stammzellentransplantation gefunden wurden. Im Juni wurde in Freiburg transplantiert - im September (!) durfte er nach Hause ... ♥

Derartig sensibilisiert war es natürlich keine Frage, dass ich auch eine von Danis/Misses Cherrys helfenden Elfen sein wollte, als sie um Hilfe für Natalie gebeten hat, eine junge Mutter aus ihrem Freundeskreis, die dringend auf Hilfe angewiesen war.

https://www.facebook.com/hierhelfenelfen

Dani hat eine ganz großartige Hilfsaktion auf die Beine gestellt, die sicherlich ihresgleichen sucht und ganz zweifellos viel Hoffnung gemacht hat, auch wenn Natalie am Ende den Kampf verloren geben musste ... 

Auch sonst habe ich so einiges gemacht, einen kleinen Überblick habe ich euch hier zusammengestellt.



Ein besonderer Höhepunkt war für mich das zweite Taschenspieler-Sew-Along bei Emma. Während ich beim ersten noch stille Zuschauerin war, war ich beim zweiten Mal voll dabei und habe tatsächlich alle 12 Taschen genäht!


Ich war selbst von mir überrascht, dass ich es geschafft habe, obwohl ich gegen Ende doch einen ziemlichen Durchhänger hatte. ;-)


Ich durfte viele schöne Dinge probenähen, was mir besonderen Spaß gemacht hat, auch hier habe ich ein wenig gebastelt.

Ein weiteres Highlight waren die Bloggertreffen in diesem Jahr.
Ich hatte das Glück, zahlreiche Bloggerinnen in echt zu treffen, was ich immer noch als ein großes Geschenk betrachte - es war einfach wunderbar!








Vielen, vielen Dank euch allen, die ihr mir das ganze Jahr über so viel Freude gemacht habt! ♥
Ich freue mich schon auf alle Treffen, die das neue Jahr für mich geplant hat! :-)


Mitte des Jahres dann der zweite Tiefschlag:
ein unerwarteter Krankheitsfall in meiner Familie, der mich schwer getroffen hat, auch wenn es GsD gerade nochmal gut gegangen ist!
Man wird zum Innehalten und Nachdenken gezwungen, einmal mehr, und überdenkt die eigenen Prioritäten neu...
Carpe diem!!


Ohne Zweifel für mich etwas ganz besonderes war mein allererstes Blind-Sew-Along, bei dem 20, 21, nein 22 Näherinnen eine Tasche ihrer Wahl genäht haben, die dann im Anschluss von allen, die wollten, zugeordnet werden musste.


Das stellte sich als ganz schön schwierig heraus und hat dennoch (oder gerade deswegen?) einen Riesenspaß gemacht.

Mein Maschinenpark wurde um einen Hobbyplotter ergänzt, der mir seitdem sehr viel Freude macht, um nicht zu sagen ... das Ding macht süchtig! ;-)


Außerdem habe ich gleich zu Beginn des Jahres mein Header-Kosmetiktäschlein im Nähwettbewerb von Lillesol und Pelle genäht und damit meinen Blog komplett neu "eingekleidet" 



durfte mit vielen lieben Freundin meinen ersten Bloggeburtstag feiern


 habe meine zweite Linkparty "Elefantenliebe" mit einem rauschenden Fest ins Leben gerufen


 habe, nicht zuletzt dank meiner ständigen Inspiration durch Gesine
viele neue Dinge wie z.B. Patchworken 


und Paper-Piecing 


 ausprobiert und mit Instagram 
eine neue virtuelle Leidenschaft gefunden.

Mein Geburtstag am Ende des Jahres war in zweifacher Hinsicht ein Höhepunkt für mich.
Erstens waren sowohl Joshua, als auch mein allerliebster Familienkranker mit dabei und haben diesen Tag dadurch zu etwas ganz besonderem für mich gemacht ♥
Und zweitens haben so unglaublich viele von euch an mich "ge"dacht und mich überreich auch noch "be"dacht, dass ich es bis heute noch nicht glauben kann...

Insgesamt war 2014 ein Jahr, das einfach nur bescheiden angefangen hat, aber dennoch wunderbare und großartige Momente für mich bereithielt.
Zwischendurch gab es immer wieder mal Tiefschläge, die aber - nicht zuletzt dank euch - durch ganz besondere Highlights wieder einen Gegenpol bekamen.

Nun bleibt mir nur noch DANKE zu sagen!


Danke für diese phantastische Zeit mit euch, für die Unterstützung und Freundschaft, die ich erleben darf, für aberhunderte wundervoller Kommentare, die immer wieder ein Lächeln in mein Gesicht gezaubert haben, für eure Ideen und eure Kreativität, die auch mir immer wieder einen neuen Schubs gegeben haben (Lemming der ich bin *g*), eben einfach dafür, dass ihr da seid!

Ich wünsche euch einen ganz wundervollen Start in ein hoffentlich ganz wunderbares Jahr 2015 und ...

tut nichts, was ich nicht auch tun würde!! *giggel*

eure



P.S. Tut mir echt leid, dass es wieder ein bisschen länger geworden ist (ehrlich Birgit *zwinker*), aber ich kann einfach nicht kurz und schon gar keinen Jahresrückblick auf ein solches Jahr... 


P.P.S. Meinen "kleinen" Rückblick verlinke ich noch bei Misses  Cherry
und bei Caro/Draußen nur Kännchen, die liebenswürdigerweise für uns alle die Rückschauen sammeln.

P.P.P.S. Treuen Lesern wird aufgefallen sein, dass zahlreiche Abbildungen noch unverbloggt sind... das wird wohl auch so bleiben müssen, weil ich in letzter Zeit oft gezwungen bin, mich zwischen der Nähmaschine und dem PC zu entscheiden! Ich habe entschieden zu wenig Zeit! *motz*

P.P.P.P.S. "... by the way? Same procedure as last year?"
"Same procedure as EVERY year!!" ;-)

GUTEN RUTSCH, ihr Lieben!!!



Freitag, 26. Dezember 2014

Weihnachtsfreutag im Bloggerland

Zuallererst
(und bevor ich das nachher wieder als P.S. anhängen muss...)
möchte ich euch allen einen wunderbaren 2. Weihnachtsfeiertag wünschen.
Ich hoffe, ihr hattet alle einen zauberhaften Heilig Abend
und einen gemütlichen, nicht allzu stressigen, ersten Weihnachtstag.

Zum heutigen, allerletzten Freutag in 2014 muss ich mich noch ein letztes Mal zu Wort melden (also ein letztes Mal zum Freutag, meine ich natürlich *g*), denn es gibt eine Menge zum Freuen und eine Menge zum Danken.

Als ich 2013 mit dem Bloggen begonnen habe, hätte ich mir nicht im entferntesten ausmalen können, ob und wie sich das auf mein Leben auswirken würde.
Ich habe viel gelernt, technisch (durch den Blog), fototechnisch (durch die notwendigen Fotos), handarbeitstechnisch (es gibt so unendlich viel zu lernen und auszuprobieren), aber auch menschlich.
Ich habe Freundschaften gefunden, wo ich sie niemals erwartet hätte, Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft erfahren, die mich einfach überwältigt haben und durfte feststellen, dass Blind-Dates das Leben unglaublich bereichern können...

Apropos bereichern!!
Noch nie hatte ich eine solche Menge an wundervoller Weihnachtspost in meinem Briefkasten - tausend Dank für die Freude, die ihr mir damit gemacht habt ♥



Ich habe mir die Post aufgehoben und alles erst an Heilig Abend aufgemacht.
Vor den staunenden Augen meiner Familie,
die mehrfach nachfragte "Wie? Immer noch nicht fertig?" ;-)

Die Vorweihnachtszeit ist für mich immer stressig, da kann ich machen, was ich will und mir vornehmen, was ich will - es klappt nie.
Das liegt natürlich zum einen daran, dass ich in dieser Zeit meinen Geburtstag feiere, zum anderen auch daran, dass ich beim Krippenspiel in unserer Kirchengemeinde mithelfe und so die Adventssonntage (und mehr *zwinker*) ziemlich verplant sind.
Dennoch möchte ich das Krippenspiel nicht missen, es ist jedesmal mein kleines Highlight am Heiligen Abend.
Zum einen ist es immer wieder eine Freude in die strahlenden Augen der kleinen und großen Darsteller zu schauen und die gerührten Gesicher der Eltern und Großeltern zu betrachten, zum anderen läutet es für mich erst so richtig Weihnachten ein ... danach weiß ich: jetzt beginnt auch für mich der gemütliche Teil! :-)

Heilig Abend feiern wir immer zusammen mit meinen Eltern und darauf freue ich mich jedes Jahr aufs Neue.
Das gemeinsame Mahl, die Gespräche, natürlich auch das Singen und Gedichte aufsagen und das Vorlesen der Weihnachtsgeschichte, das sind Traditionen, die mir wichtig sind und die ich darum auch sehr schätze.

Die Familiengeschenke lasse ich heute im Dunkeln und zeige euch dafür im einzelnen, was für tolle Karten und Geschenke mich aus der Bloggerwelt erreicht haben - nochmals vielen Dank, ihr Lieben!


Ich wünsche euch hier und jetzt einen tollen zweiten Weihnachtsfeiertag, mit Freunden, der Familie oder auch gemütlich alleine,
eben jeder so, wie es ihm gefällt,
 und verabschiede mich mit meinem neuen Christbaumschmuck
von meinem persönlichen Weihnachtsengel Gesine


Liebste Grüße von
eurer


P.S. Ein P.S. muss natürlich immer sein! (Habe ich mich extra aufgehoben *g* ...)
Selbstverständlich besuche ich auch Viktoria und "H54F"

P.P.S. Nochwas vergessen, aber auch nur, weil das Foto noch gar nicht auf meinem PC war ...
Die liebe Kati, hat heimlich, still und leise (will heißen ohne großes Brimborium *g*) ihren ZWEITEN Bloggeburtstag gefeiert und dazu Geschenke verteilt.
Ich habe zu meiner großen Freude und Überraschung eins davon bekommen und muss euch zeigen, was sie mir eingepackt hat:


zwei Stücke von diesem wunderschönen Sternenstepper in Neonfarben - der Knaller, oder?
Vielen lieben Dank, Kati - wie für mich gemacht! :-)

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Stille Nacht,

heilige Nacht,
alles schläft, 
einsam wacht ...

Mit diesen ersten Zeilen meines liebsten Weihnachtsliedes, das ich wirklich nur am Heilig Abend singe, verabschiede ich mich in in die Feiertage.




Ich wünsche euch ein wunderbares, friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest.

Erholt euch ein bisschen, genießt die Zeit mit euren Lieben, nutzt die Ruhe zum Nähen oder mottet das Maschinchen ein paar Tage ein (ganz nach Wunsch) ... macht es euch einfach schön und versucht ein wenig von der Idee des Weihnachtsfestes für euch wahr zu machen.

Natürlich muss nein möchte ich - wie alle anderen sicherlich auch - DANKE sagen.

Danke für die vielen zauberhaften Kommentare.
Danke für die vielfältige Art und Weise, in der ihr mein Leben bereichert.
Danke für die Ideen und die fortwährende Inspiration, die ihr in meinen Kopf pflanzt.
Danke dafür, dass ihr mir eure Zuneigung zeigt (ich habe wieder wundervolle Weihnachtspost bekommen ...).

Einfach ♥ DANKE ♥
dass ihr da seid - das ist ein Geschenk, das ich von Herzen gerne annehme!

Frohes Fest

eure



P.S. Ist es eigentlich ein gutes Zeichen, wenn man - gerade aus dem Bett gefallen und noch im Pyjama (mit Chevronmuster!!)  - auf die Straße hechtet und (vor der versammelten Nachbarschaft!!) die Mülltonne rausstellt, weil man feststellen muss, dass man offensichtlich die Ankündigung WANN an Weihnachten der Müll geleert wird, verpennt hat?? ;-)



Donnerstag, 18. Dezember 2014

Bunt statt braun



... das war schon immer mein Thema.

Aber das Bildchen und die wahren, von Herzen kommenden Worte von Pamela von enemenemeins gestern auf Instagram und (wie ich erst viel später gesehen habe) auf ihrem Blog haben mich ganz besonders angesprochen.

Das tolle Bild ist von Pamela und darf ausdrücklich geteilt werden!!

Wohl deshalb weil sie das Gefühl des Unbehagens, das mich seit Wochen umtreibt, auf einen Punkt bringt.
Einen unangenehmen Punkt, einen Punkt, den ich zwar wohl wahrgenommen, aber nicht wahrhaben wollte ... 

Rassismus greift um sich - schon wieder und mitten unter uns, mitten in Deutschland!

In meinem, in deinem Umfeld, leise und unbemerkt fängt es an und plötzlich gehen überall Leute gegen die "Islamisierung des Abendlandes auf die Straße", finden Parteien in Bevölkerungsschichten Gehör, wo man eigentlicht denken sollte, dass die es wirklich besser wissen müssten...

In meinem eigenen Bekanntenkreis, auf der Arbeit, überall um mich herum, wenn ich nur richtig hinschaue, macht es sich breit, das rassistische Gedankengut - aber jeder, einmal darauf angesprochen, würde diesen Vorwurf weit von sich werfen.
"ICH habe nichts gegen Ausländer, aber Fakt ist ..."

Genau!!
Fakt ist ... 
Genau DAS sind eben KEINE Fakten!
Fakten zum Thema Asylanten kann man z.B. hier zusammengetragen in der Broschüre von Pro Asyl nachlesen, die Pamela dankenswerterweise in ihrem tollen Post verlinkt hat.
Fakten kann man erfahren, wenn man sich die Mühe macht, sich richtig zu informieren und nicht irgendwelchen hergelaufenen Populisten hinterhermarschiert.

Fakt ist auch, dass Angst, mangelndes Hintergrundwissen und generelle Uninformiertheit dazu führen, dass ganze Familien zusammen mit Neonazis auf die Straße gehen.
"Ich bin kein Nazi, aber..."

NEIN, kein ABER!

Wer kein Nazi ist, geht nicht auf die Straße und trägt fremdenfeindliche Parolen vor sich her!!
So einfach ist das!

Und weil das nicht nur mir so geht, hat Pamelas Beitrag auf Insta unter dem Hashtag #buntstattbraun gestern viele Nachahmer gefunden und ich hoffe, dass es ebensoviele Blogposts zum Thema geben wird.
Denn das geht uns alle an!
Jetzt ist es an uns zu zeigen, dass Toleranz nicht nur ein Wort ist und uns daran zu erinnern, dass wir alle Ausländer sind...
Und uns zu fragen, ob wir wirklich woanders SO behandelt werden wollen, wie bei uns derzeit Menschen anderer Herkunft und/oder Religionszugehörigkeit behandelt werden??

Wir müssen nicht die ganze Welt verändern, es reicht, wenn wir bei uns selbst und in unserem Umfeld anfangen.
Umdenken fängt immer bei einem selbst an.
Deshalb bitte ich auch euch alle Farbe zu bekennen und Stellung zu beziehen, wenn euch solche Parolen begegnen!
Wir alle haben es in der Hand, der Welt zu beweisen, dass Deutschland BUNT statt braun ist!

eure


P.S. Auch Doro/Bin ich ein Eichhörnchen hat in ihrer unnachahmlichen Art einen tollen Post zum Thema geschrieben - unbedingt lesen! 

Den Beitrag von Claus von Wagner aus "Die Anstalt" vom 9.12. habe ich euch mal hier verlinkt - kurz, knapp, sehenswert!

Angst vor Leserverlust?
Nö! 
Denn wen ich heute durch meine freie Meinungsäußerung "verliere", speziell für den habe ich diesen Post geschrieben!

Danke!


Samstag, 13. Dezember 2014

...eine Hose für meinen Hintern?

Vor einigen Wochen erreichte mich eine Anfrage von Katja, kennt ihr ja ... Nähfrosch, ne?
http://www.naehfrosch.de/
vom Nähfrosch geklaut, das Logo *psst, nix verraten*

Die Jersey-Queen fragte auf sehr geheimnisvolle Art und Weise nach, ob denn Interesse an einem Probenähen in Sachen Damenkleidung bestünde.
Klamotten? Hä? Wer? Ich??

Zuerst dachte ich ja, sie hätte sich vertan ... bis mir die Erleuchtung kam!
HA! Sie braucht noch eine Jersey-Nuss fürs Probenähen. :-)
Wenn eine Jersey- und Klamotten-Näh-Null wie ich mit dem Schnitt und der Anleitung zurechtkommt, dann schaffen das andere definitiv auch. 
Guter Plan, Katja! *g*

Hab' ich mal so kurz in mich reingehorcht ...
okay, das wird das langgeplante Shirt sein, das schaffe ich bestimmt.
Shirts habe ich jetzt zwar noch keine Unmengen genäht, aber ich weiß immerhin wie's geht!
Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe zugesagt! :-)

Um einen Tag später zu erfahren: nix Shirt ... Hose!
HOSE???
H O S E??????? Panik!!!!

MEIN Hintern (weit entfernt von Size Zero!) im Internet?
Spontane Reaktion: never ever! 
Sofort absagen, Ausrede erfinden, krank werden ... HILFE!! 

Nach längerer Phase des Hyperventilierens habe ich mich dann wieder eingekriegt und beschlossen: nö, kneifen kann ich jetzt nicht mehr, da muss ich durch!
Da ich mit meinem kleinen *hüstel* Stofflager extrem sparsam *hust* umgehe, musste zuerst ein billiger Probestoff her, damit ich mich nicht ärgere, wenn ich's im ersten Anlauf versemmele.
Meine Wahl: eine billige quietscheorangefarbene Fleecedecke!
 
Das Zuschneiden anhand des Probeschnittmusters (das "Richtige" sieht natürlich ganz anders aus!!) war ein wenig unorthodox *g* ... und NEIN, das war nicht mein Abendessen! *lach*

Nach dem Ausdruck, dem Ausschneiden und dem Zusammenkleben des Schnittmusters, habe ich erstmal fleißig gemessen (am Schnitt und an mir) und festgestellt, okay, das ist ein schmaler Schnitt, da muss ich doch ein, zwei, drei Nummern größer nähen, damit meine Problemzone erotische Nutzfläche reinpasst! Ich mag nämlich keine Leggins an mir *grusel*
Nach dem Zuschneiden habe ich dann beherzt erstmal geheftet und festgestellt: Menno, viel zu weit in der Taille (kein Wunder, ich hatte für meinen Po Gr. 50 zugeschnitten) und außerdem auch zu lang im Schritt (ich mag den Bund lieber UNTER dem Nabel).

Das ist für mich das Ärgerliche am Klamotten nähen, im Gegensatz zu einer Tasche muss ich da aufpassen, dass es auch wirklich nachher passt. 
Der Tasche (meinem Lieblingsnähobjekt) ist es in der Regel völlig schnurz, ob sie nachher ein bisschen größer, kleiner, dicker oder dünner ist - meiner Figur leider nicht! Pffff, Frechheit eigentlich!

Hier ist übrigens mein Ratefoto von Instagram zu sehen, jetzt wisst ihr, was ich genäht habe... ;-)

So, zurück zum Thema!
Alles abgeändert, Bund (ebenfalls aus Fleece) drangenäht, Hose unten zweimal rumgeklappt und abgenäht, fertig!
Angezogen, und ... PASST! Juhu!
Bequem ist sie auch und schnell ging es auch (abgesehen von meinen Anpassungen - das dauert bei mir immer ein bisschen).


Das Phantastische an Katjas Damenhose RAS (so heißt ihr Schnitt) ist nämlich die Tatsache, dass sie nur zwei sichtbare Nähte hat. Eine am Po und eine an den Innenseiten der Beine.
Vorne wird sie im Bruch zugeschnitten, was das Ganze natürlich beim Nähen enorm beschleunigt! :-)

Das Allerbeste habe ich euch aber ja noch gar nicht verraten, das Ebook ist gar kein ebook, es ist ein FREE-Book!
Herzlichen Glückwunsch, jetzt könnt ihr alle ran! :-)

Und als ob das nicht schon toll genug wäre, ist Katja mit ihrem Freebook zur Damenhose RAS auch noch beim Adventskalender von Lila-Lotta (jaaa, richtig gelesen!!) vertreten.
Das ist soooo genial!
Wer also mal luschern möchte, hier entlang geht es zu Lila-Lotta, hier zu Katja und hier direkt zum Freebook!

Ganz viel Spaß beim Nachnähen! :-)

Ach so, ich bin ja noch gar nicht fertig!
Wie jetzt? Wer hat jetzt gerade gesagt, das hätte er auch gar nicht erwartet?? *hmpf*

Natürlich habe ich auch noch ein weiteres Exemplar genäht (auch ich "Frierhinkel" kann schließlich nicht den ganzen Tag in einer Fleecehose rumrennen *schwitz*).


Grauen Jersey vom Stoffmarkt, wunderschönen Bündchenstoff in fuchsia fürs Bündchen dazu - perfekt für mich!

Hier nun also noch ein paar Fotos von der "Ich-mach-jetzt-ernst"-Hose! :-)



Eins muss an dieser Stelle unbedingt mal gesagt werden:
ohne die zauberhafte Hilfe meiner weltbesten Fotounterstützung *knutsch* wäre das mit den Bildern nix geworden und ich hätte mich nie und nimmer mit einer Hose ins Netz getraut.
DANKE! ♥

Mein Fazit zum Freebook:
leicht zu nähen, sehr verständlich erklärt, gut bebildert, insgesamt ein easy-peasy Schnitt. Ideal, wenn's mal schnell gehen muss!

Der Schnitt selbst ist an den Oberschenkeln eher eine Leggins und wird dann nach unten gerade.
Wer es obenrum lieber ein wenig lässiger mag, der sollte auf alle Fälle vor dem Zuschneiden genau nachmessen und evtl. eine größere Größe zuschneiden - zumindest, was Oberschenkel und Po angeht (wenn die Figur der meinen ein wenig ähnlich ist *g*)!

Vielen lieben Dank, Katja, für dein Vertrauen in mich. :-)
Ich hoffe, die Jersey-Nuss hat dich nicht in allzu große Verzweiflung gestürzt. *g*

So, und jetzt ihr ... ;-)

Ein ganz wunderbares, drittes Advents-Wochenende für euch alle

eure


P.S. Mir ist gerade aufgefallen, dass ich die Herkunft der "Jersey-Nuss" noch gar nicht erklärt habe.
Die ist nämlich gar nicht auf meinem Mist gewachsen (von daher möchte ich mich auch gar nicht mit fremden Federn schmücken *zwinker*), sondern kam von Mrs. Greenfietsen herself, die eigentlich auch so ein Höschen nähen sollte... ;-)
Sie hatte sich nämlich als solche bezeichnet, nachdem Katja sich bei Fietsi Fuchs als Baumwoll-Nuss bezeichnet hatte (und dort Katharina schon ein Jersey-Nuss-Schicksal angedroht hatte) obwohl ich das bei beiden in keinster Weise unterschreiben kann - ganz im Gegenteil.
Der Nähfrosch zaubert mittlerweile die tollsten Baumwoll-Sachen und Katharina und ihre Ovi sind auch schon ganz dicke miteinander!
Nachdem nun also Katharina nicht mehr die Jersey-Nuss sein konnte, musste eine neue Nuss her und das war dann ich - den Titel hat mir allerdings ausnahmsweise keiner aufs Auge gedrückt, den habe ich mir in seltener Selbsterkenntnis total freiwillig angeeignet. *lach*
So, JETZT seid ihr aufgeklärt!! :-)


Freitag, 12. Dezember 2014

es war einmal ...

Beginnen so nicht immer alle Märchen??

Ja, nicht?!
Und deshalb muss auch dieser Post so beginnen, handelt er doch von einem Märchen. Einem Märchen, das mir widerfahren ist und von dem ich euch natürlich berichten muss!

Also, es war einmal ...
Ich hatte Geburtstag. 

Okay, soweit ist da nur wenig ungewöhnlich, hat ja schließlich jeder einmal im Jahr. ;-)
Mein Geburtstag zeichnete sich in der Vergangenheit allerdings besonders dadurch aus, dass er immer wieder vom Nikolaus in den Schatten gestellt wurde, wenigstens was meine Kinder angeht *g*
Der alljährliche "Run" gilt nicht ihrer lieben Mama, sondern dem Nikolausteller, der regelmäßig in dieser Nacht eine Transformation von "leer" nach "voll" durchlebt. ;-)
Im letzten Jahr durfte ich freilich das allererste Mal erleben, dass ich vor dem Besichtigen des Nikolausteller kondoliert gratuliert bekam. :-)
Ebenso überraschend (und erfreulich) war im letzten Jahr für mich die Tatsache, dass ich Geburtstagspost aus der Bloggerwelt bekam. Was war ich da aus dem Häuschen ♥

In diesem Jahr hat sich offensichtlich eine regelrechte Heerschar gedacht: 
mal sehen, ob wir es gemeinsam nicht schaffen, dass die olle Contadina sprachlos ist....

Ich kann euch versichern: Mission gelungen - ich war TATSÄCHLICH sprachlos!!!
Komplett, vollständig, absolut sowas von sprachlos ... o_o

Das ging schon am frühen Morgen los, als mir ein Blick aufs Handy Unglaubliches verriet... ein Geburtstagspost von der lieben Martina für mich. Für mich?! Echt jetzt??
Ja wirklich, nicht zu fassen...

http://knuddelwuddels.blogspot.de/2014/12/geburtstagsgrue.html
So süß das Bildchen - dankeschön Martina ♥

Sie hat nicht nur wunderbar gedichtet, sondern auch eine kleine Geburtstagsgrußlinkparty für mich eingerichtet... *komplettbaffbin*
Wie kommt man denn auf so ein liebe Idee?
Das kann auch nur Frau Knuddelwuddels einfallen! *knutsch*
Vielen, vielen Dank!!

Weiter ging es dann bei Helga und Ines, die sich mit eigenen Posts bereits verlinkt hatten...
Ich habe mich so dolle gefreut, das kann ich euch gar nicht sagen - ehrlich nicht! *schwör* 

Den ganzen Tag ging das dann so weiter ... es kamen Karten und Päckchen an, Mails trudelten ein und auf Insta war auch richtig was los (wie ich leider erst im Nachhinein gesehen habe - sorry, Mädels ♥).
Also mal unter uns Nähschwestern ... wie hätte ich denn da bitte nicht sprachlos sein sollen?? Unfassbar!

Und wer es nicht mitbekommen hat, der darf hier einmal gucken, warum das außerdem so war:



Ist das nicht zauberhaft, wunderbar und absolut verrückt??

Ich habe es euch mal ein wenig "angerichtet", damit ihr besser nachvollziehen könnt, warum ich so "von der Rolle" war.

Den ganzen Tag lang habe ich immer mal wieder zwischendurch etwas ausgepackt und mich wie ein kleines Kind über die liebevollen Gesten und wunderbaren, herzerwärmenden Worte gefreut!
Was für eine Geschenk, in der virtuellen Welt solche Freunde gefunden zu haben - wie unerwartet und unverhofft  ... und wie wunderbar!

Jedes einzelne Päckchen hat es mehr als verdient gezeigt und vorgestellt zu werden, sind sie doch alle ganz offensichtlich mit viel Liebe und Sorgfalt gemacht oder ausgesucht worden.

Daher gibt es jetzt eine wahre Bilderflut.
Ich hoffe, ihr seid mit an Bord ... Geburtstagskuchen?

von meiner Mama - extra für mich, der schiefe Turm, aber total lecker - danke Mama ♥


Dann legen wir mal los - in alphabetischer Reihenfolge (allerdings nach Blognamen), irgendwie musste ich ja sortieren... ;-)


Meine allerliebste Elfe Gesine hat mir den zuckersüßen, kleinen Hasen genäht, den ich schon in ihrer zauberhaften Geschichte bewundert habe und der so süß eingeschlafen ist, während er auf den Nikolaus gewartet hat...
Jetzt sitzt er abends beim Fernsehgucken neben mir und erinnert mich immer daran, dass am anderen Ende von Deutschland eine Elfe an mich denkt. ♥


Beim Auspacken von Helgas Päckchen hat es mir tatsächlich die Sprache verschlagen... 
Seht ihr was sie da reingetan hat?
Flora Fox?! Für mich!! ♥
Helga, du bist unglaublich!
Aber eins verstehe ich jetzt gar nicht ... warum bekomme denn ausgerechnet ICH diese Bärchenkarte??? ;-)


Von Sandra kommt die zauberhafte Weihnachtskarte mit dem allerliebsten Engelchen, die ich schon bei Insta bewundert habe.
Ich liebe die Stickdateien von Susalabim, diese Gesichtchen sind einfach entzückend ♥
Schade, dass es die nicht für den Plotter gibt... *seufz*


Betty hat mit meinen heißgeliebten Dickhäutern an mich gedacht.
Wer sagt denn, dass Elefanten nicht fliegen können?
Die Minibörse ist wirklich entzückend und neonfarbene Webbänder kann ICH nie genug haben! :-)
Der/die/das Mug Rug ist außerdem ganz wunderbar und wird sicher häufig Verwendung finden ♥


Marlies hat meine liebsten Tiere gleich miteinander kombiniert und mir ein wundervolles Katzenkissen (dieses Gesichtchen - ich bin verliebt!!) und eine typische Marlies-Karte verehrt. *g*
Böse, Marlies, ganz böse! *lach*
Nur mal so nebenbei ... würde die Mieze nicht auch wunderbar auf DEINE Kissencouch passen?? ;-)


Meine Sista Katharina hat keine Kosten und Mühen gescheut und ist mit dem Fluxkompensator in die Achtziger gereist und hat die dort noch befindlichen Neonvorräte geplündert, nur damit mein Vorrat gut gefüllt bleibt.
Die Stoffe passend natürlich perfekt zueinander ... und zu mir! *g*
Und als Bonus gab's dann auch noch das niedliche Elefantenwebband - sooo schön ♥
Nächstes Mal nimmst du mich bitte mit und wir rocken zusammen die "Eighties" ;-)


Ina hat mich gleich mit Material für alle Fronten versorgt.
Ein wundervolles gestricktes Kissen und *schmacht* neongelbe Socken. Ina kennt mich, ich habe immer kalte Füße! ;-)
Als wäre das nicht schon genug ... hat sie wohl gemeint, ich bräuchte dringend ein weiteres Hobby und hat mir Loom-Bänder in Neonfarben eingepackt. Mist, dabei wollte ich doch einmal kein Lemming sein... *lach*
Den tollen Katzenstoff habe ich noch nie gesehen und Elefanten kann ich jetzt auch endlich backen. 
Nächstes Jahr hätte ich dann bitte gerne ein Männerförmchen... *giggel*


Auch Ines hat meine Elefanten- und Katzenleidenschaft gekonnt kombiniert, außerdem für mein leibliches Wohl gesorgt und mir ein Nikolaustäschlein verehrt.
Aber der Knaller ist ja wohl das Paper-Piecing-Elefanten-Kissen, sagt mal ehrlich?!
Ines, du bringst es in dieser Disziplin noch zur Meisterschaft - wunderschön!!! Und dann auch noch in grau und gelb... was für ein Meisterstück ♥
 

Janine hat in wundervollen gute Laune-Farben genäht und vertreibt mir so die Winterdepression!
Leuchtendes Orange für die herrlichen Engelsflügel und die wunderschöne Lichtertüte - da geht einem doch schon beim Betrachten das Herz auf.
Und die Karte ist (natürlich) selbst gemacht - sieht toll aus!

 Könnt ihr noch?
*besorgtnachfrag*
Ihr habt ein wenig glasige Augen, stelle ich fest.
Vielleicht ein Käffchen zwischendurch??


Ich bin ja - wie gesagt - Traditionalistin und so ist auch meine Kaffeetafel eher ein wenig altmodisch, als ultrastylish... ;-)
Eigentlich wollte ich mir mal einen weihnachtlichen Tischläufer nähen, bei mir lagern so schöne Weihnachtsstoffe... *seufz*
Vielleicht ja an Ostern?! ;-)

Okay, genug pausiert, weiter geht's! :-)


Auch Janin hat mit Katzen und Elefanten ins Schwarze getroffen und ich finde den kleinen Elefanten im Stickrahmen absolut überhaupt nicht kitschig, der ist einfach nur zum Fressen niedlich ♥
Außerdem hat mir Janin ein echtes Wappen gestickt - wie cool ist das denn?
Das kommt ganz bestimmt als Label auf meinen Jelly-Roll-Quilt, sollte der jemals fertig werden... ;-)


Die liebe Martina hat mir mir neben einer tollen Elefantenbackform, total goldigen Waldfreunderadiergummis, einer sehr willkommenen Nähutensilien-Box und leckerer Schoki auch noch eine tolle selbstgemachte Magnettafel geschickt, die bereits mit einigen sehr hübschen Magneten gespickt ist! :-)
Warum das Taschentüchertäschlein für mich so etwas besonderes ist, könnt ihr übrigens weiter unten, unter P.S., P.P.S. oder so *g* nachlesen - ich freu' mich immer noch wie verrückt!!


Meine Plastiktütenvermeidungsschwester Lee hat eine wunderschöne Karte entdeckt und mir damit zum Geburtstag gratuliert - wäre das nicht auch eine entzückende Stickdatei??
Ich finde sie allerliebst ♥


Marita, die Liebe, hat mir echte Engelspost geschickt - wunderschöne Stoffe übrigens ♥
Eine ganz liebe Karte, selbstgemachte Marmelade (perfekt für mich Zuckerschnute *g*) und der knuddelige Nikolaus waren auch noch im Päckchen drin.
Die Engelspost steht schon im Fenster, damit sich auch Passanten daran erfreuen können - soooo schön! :-)
 

Anja war ihrer Meinung nach ein bisschen zu spät dran, aber ich habe mich auch am Montag noch sehr über ihr Geschenk gefreut.
Das tolle Katzenwebband ist genau meine Kragenweite und der kleine Stickrahmen mit meinem Anfangsbuchstaben passt wirklich perfekt ins Nähzimmer. :-)
Die tolle Torte aus Webbändern hätte ich nur zu gerne in echt! *träum*


 Auch das liebe Schlottchen hat an mich gedacht und mir diesen wunderschönen, mit einer tollen Feder bestickten, Schlüsselanhänger geschenkt. 
Der ist einfach besonders hübsch, ebenso wie das Webband (oder sind es Bügeletiketten?) und die lustige Karte! :-)
Gute Laune ist da doch vorprogrammiert!
Ich hätte nie gedacht, dass ich Monster mal niedlich finde, aber DIE sind es! ♥


Aus dem hohen Norden von der lieben AnnL kommt auch ein weiteres Kunstwerk, nämlich eine ganz, ganz wunderbare gehäkelte Nähmaschine ♥
Meine Güte, da ziehe ich echt meinen Hut - ein kleines Meisterwerk in ... gelb!!! :-)
Das arme Kätzchen habe ich freilich nicht aus seiner Notlage befreien können, armes Ding!
Das Notizbuch to go wird mir hoffentlich gute Dienste leisten und mich vielleicht vor weiteren Schusseligkeiten bewahren. *g*


Meine liebe Sissy hat sich der armen Eulen erbarmt und mir ein herrlich nach Lavendel duftendes Exemplar geschickt, welches ganz bestimmt für süße Träume sorgen wird.
Nur weil ich Elefanten liebe, heißt es ja nicht automatisch, dass ich keine Eulen mag, im Gegenteil, auch andere Tiere sind herzlich willkommen 
- Spinnen müssen aber draußen bleiben... *schüttel*
 

Auch Steffi hat mich mit Nachschub für mein Elefantengehege versorgt und zwar in doppelter Hinsicht.
Einmal mit dem wunderschönen lila Zirbel-Kissen (wie das duftet, einfach herrlich!) und dann mit dem passenden Kombistoff dazu, natürlich mit Elefäntchen ♥
Die coole Karte und das tolle Nikolauskästchen ergänzen das Ensemble ganz wunderbar. :-)


Anfang der Woche ist ein weiteres Paket bei mir eingetroffen, dass neben (Geburtstags-) Schoki und einer zauberhaften gestickten Elefantenkarte (boah, die knallt, perfekt!!) einen weiteren absoluten Freugrund enthielt.
 


Die wunderbare Angelika war so lieb mir für Joshuas 365-Tage-100-Wünsche-Quilt den Rückseitenstoff zu schicken.
Er wollte einfache grüne Baumwolle und sein gewünschter Grünton war (zu meiner großen Verzweiflung) hier nirgends aufzutreiben...

1000 Dank, meine Liebe, das ist einfach großartig von dir ♥


Das ist euch eine prima Überleitung zu einem weiteren riesigen Freugrund...
Mein größter Wunsch in diesem Jahr ging in Erfüllung:
Joshua konnte an meinem Geburtstag dabei sein ♥
Mehr kann und will ich gar nicht sagen, ihr wisst, was das für mich bedeutet...

Meinen Familienkranken ♥ und Joshua ♥ 
- diese beiden -
an meinem Geburtstag bei mir zu haben,
hat mich schon wunschlos glücklich gemacht!
Manchmal ist es so einfach glücklich und zufrieden zu sein...

Ihr Lieben, danke, dass ihr bis zum Ende durchgehalten habt (sofern es euch gelungen ist *zwinker*),
es ist geschafft!

Nun bleibt mir nur noch übrig, aus tiefstem Herzen und voller Überzeugung

D A N K E
zu sagen!

Danke für diese wundervollen Geschenke, danke für die vielen lieben Geburtstagsgrüße auf allen "social media" Kanälen, danke für eure immer wunderbaren Kommentare hier auf meinem kleinen Blog, ohne euch wäre mein Leben nicht so bunt!

Habt noch eine ganz wundervolle, gesegnete und besinnliche Adventszeit

eure

P.S. Mit diesem, zugegebenermaßen sehr langen, Piep aus der vorweihnachtlichen Blogpause, besuche ich nun noch den Freutag und H54F und verschwinde dann auch gleich wieder in der Versenkung...

P.P.S. Eigentlich sind die Sachen viel zu schön, um sie nur einmal zu zeigen.
... deshalb ... ;-)







P.P.P.S.
Außerordentlich merkwürdig fand ich ja außerdem auch, wie oft handgeschriebene Vermerke auf den Päckchen zu finden waren...

 Kann das vielleicht sein, dass mir hier misstraut wird??
Skandal!

Nie, nie, nie im Leben würde ich ein Päckchen zu früh öffnen...
Verdirbt doch die ganze Vorfreude, ehrlich!!


So und nun - last but not least - 
P.P.P.P.S.
Wie oben schon erwähnt ist die von Martina genähte Tatüta etwas ganz Besonderes für mich, weil, ja weil sie 100prozentig perfekt zu meiner neuen Tasche passt! :-)

Ja, genau, ich habe sooo wenige davon, dass ich mir auch noch eine KAUFEN musste, ja, ihr habt richtig gelesen. 
ICH habe eine Tasche käuflich erworben. 
Aber nicht irgendeine Taschen, nein, ein echtes Knuddelwuddels-Unikat, dass ich schon im Februar 2014 ungläubig bestaunt habe, weil ich sie sooo wunderhübsch fand.
Und dann habe ich - übrigens beim Lesen meines Geburtstagsgedichtes auf ihrem Blog (wenn das mal kein Wink des Schicksals war) - dieses Täschlein in ihrem DaWanda-Shop entdeckt! Hach!
Da MUSSTE ich mich doch einfach selbst beschenken, oder? Da stimmt ihr mir doch sicherlich zu?! ;-)


Und wie es der Zufall (wer bitte glaubt an Zufälle??) will, war ich auch noch die erste Kundin (was ansich schon unglaublich ist und nur daran liegen kann, dass noch keiner gemerkt hat, dass Frau Knuddelwuddels ihre genialen Taschen in ihrem DaWanda-Shöppchen verkauft!)


Und so durfte ich meiner lieben Freutagsgöttin herself auch eine kleine Freude machen - schöööön! :-)

Und mit diesem allerletzten Freugrund und einem (oder zwei) Blicken auf die genialschöne Mini-Schnabelina bin ich jetzt aber wirklich fertig.
Ich schwöre!!
Pfadfinderehrenwort!!!

Ciao

P.P.P.P.P.S.
Tschuldigung, tschuldigung, tschuldigung. *michganzkleinmach*
EINEN hätte ich doch noch!!

Gerade habe ich entdeckt, dass ich euch ein weiteres Geheimnis enthüllen darf und zwar dass, was und für wen ich probegenäht habe! :-)
Schaut mal beim Nähfrosch Katja vorbei!!
Sie hat ein Freebook für euch!
Wie genial ist das denn bitte??
Also ... *räusper* ...
ich habe eine Hose genäht! Jaaaaa, richtig gelesen, eine Hose!!
Als ich zugesagt habe, wusste ich das freilich noch nicht - logisch oder? 
Mein Hintern im Internet?? Never!
Aber gut, manchmal kommt es eben anders als man denkt! *g*
Demnächst gibt es dazu mehr zu lesen, ihr dürft gespannt sein.


 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...